Home Rheumatologie Komplemen
tärmedizin
Personalia Termine
Seminare
Links
Weg
beschreibung
Kontakt Impressum
Akupunktur Bioinformation Ernährungsmedizin Laser-Therapie Tinnitus-Therapie

Tinnitus - ein Leiden, das zunächst mit Geräuschen im Ohr beginnt und schließlich als chronischer Tinnitus - Dauer über sechs Monate - die gesamte Wahrnehmung beeinflussen kann.

Mögliche Ursachen eines chronischen Tinnitus können neben Schädigungen im Innenohrbereich - z.B. Schwerhörigkeit im Alter, Hörsturz, Morbus Ménière - auch Verengungen der großen Halsgefäße, Abnutzung der Halswirbelsäule, Kiefergelenksstörungen und eine Reihe von internistischen Erkrankungen, wie z.B. Diabetes, Fettstoffwechselstörungen oder Bluthochdruck sein.

Schulmedizinisch wird die medikamentöse Therapie derzeit durch innovative Behandlungsverfahren erweitert, wie sie im Tinnituszentrum Charité in Berlin mittels Tinnitus-Retraining-Therapie, Counseling, Entspannungsverfahren, Entspannungstechnik, Hörgerät und Rauscher durchgeführt werden.

Eine komplementärmedizinische Therapie stellt eine sinnvolle Erweiterung des schulmedizinischen Therapiespektrums dar.

Tinnitus

Vor Beginn einer komplementären Therapie sollte eine eingehende Untersuchung durch den HNO-Arzt oder Neurologen eine Innenohrschädigung oder eine anderweitige cerebrale Ursache ausschließen.

Insbesondere bei cervikaler oder cranio-mandibulaerer Ursache des Tinnitus eignet sich eine Kombination aus physikalischen und komplementären Behandlungsformen. Neben der Bioinformation kommen die Akupunktur, die Low-Level-Laser-Therapie, Massagen und Ernährungsmedizin zum Einsatz.

 

nach oben
nach oben